single_porto_style: style-2

Wirtschaftsbetrieb Grünraum Schloßberg

Beschreibung:

Der Stützpunkt Schlossberg der Wirtschaftsbetriebe Grünraum dient der gärtnerischen Pflege des gesamten Schlossbergareals. Eine Neuerrichtung des Stützpunktes für 15 Mitarbeiter wurde durch den Bau des Schlossbergliftes notwendig und im Rahmen eines geladenen Architektenwettbewerbes ausgeschrieben.

Anforderungen: 

Als geeigneter Bauplatz wurde eine Rasenfläche im Bereich des Weldendenkmals am Osthang des Schlossberges ausgewählt, auf der sich vormals das Schweitzerhaus befunden hatte. Die besondere Herausforderung dieser Bauaufgabe stellt daher die Einbindung des Bauwerks in die bestehende Parklandschaft des Grazer Schlossberges dar.

Entwurf:

Die Einbindung in die Parklandschaft wird durch eine zurückhaltende Baukörperausbildung und durch die Situierung des Bauwerks gewährleistet. Die Waldlichtung und der unmittelbare Bereich um das Weldendenkmal bleiben bebauungsfrei, um den bestehenden Parkcharakter zu erhalten. Der Freibereich des Gärtnereistützpunktes wird vom Park durch eine geschwungene Gabionenwand getrennt, die abwechselnd aus Steingabionen und Pflanzenkäfigen besteht. Die Steingabionen sind das rudimentäre Element der ehemaligen Festungsmauern und die Pflanzenkäfige stellen die Überleitung zur Gartenarchitektur dar. Das Erscheinungsbild der Steinschlichtungen ist unverändert und geschlossen, die Pflanzenkäfige sind abhängig von der Jahreszeit, mehr oder weniger transparent, wodurch die Wand die Symbiose von Dauerhaftigkeit und Veränderlichkeit symbolisiert.

Adresse
8010 Graz
Planungsbeginn
2000
Baubeginn
2002
Fertigstellung
2002
Bebaute Fläche
365m²
Nutzfläche
480m²
Nettobaukosten
€ 1.080.000,-
Nettobaukosten/m²
€ 2.250,-

Vorheriges Projekt:  
Nächstes Projekt: