single_porto_style: style-2

GRAWE, Graben14-18 Kollegiumgasse, Linz

Beschreibung:

Neubau und Umbau eines Büro-, Wohn- und Geschäftsgebäudes im Zentrum von Linz

Anforderungen: 

Das Wohn-, Geschäfts- und Bürogebäude besteht im wesentlichen aus zwei denkmalgeschützten Bestandsgebäuden am Graben und zwei neu errichteten Gebäudeteilen in der Kollegiumgasse. Von den Bestandsgebäuden ist das 3 geschossige Eckhaus mit seiner Biedermeierfassade von besonderer baukünstlerischer und historischer Bedeutung. Beide Bestandsgebäude wurden umgebaut und deren Fassaden unter Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt saniert. Die Einbindung der denkmalgeschützten Gebäude in den Neubau stellt die Besonderheit dieser Bauaufgabe dar.

Entwurf:

Die historischen Bestandsgebäude sind zwei bzw. dreigeschossig mit einem Walmdach und einem Pultdach und stellen die Eckbebauung am Graben dar. Mit dem Neubau wird die städtebauliche Ecke Graben/Kollegiumgasse betont und die Baulücke in der Kollegiumgasse geschlossen. Unter dem Neubau und dem Innenhof befindet sich eine zweigeschossigen Tiefgarage mit 55 Abstellplätzen. Das Erdgeschoss des Neubaues ist gegenüber den Obergeschossen zurückversetzt, sodass eine gedeckte Passage vor den Geschäftseinheiten entsteht deren Fassade durch den Wechsel von Wandscheiben und raumhohe Portalen gegliedert wird. In den Obergeschossen mit der klassischen Lochfassade sind die Büroeinheiten sowie die Penthäuser untergebracht. Durch die Höhenstaffelung des Gebäudeteile wird das Haus gegliedert und es entstehen großzügige Dachterrassen die von den Penthauswohnungen und den Büroeinheiten genutzt werden.

Adresse
4020 Linz, Graben14-18 / Kollegiumgasse
Planungsbeginn
2002
Baubeginn
2002
Fertigstellung
2003
Bebaute Fläche
1050m²
Nutzfläche
5520m²
Nettobaukosten
€ 4.900.000,-
Nettobaukosten/m²
€ 888,-

Vorheriges Projekt:  
Nächstes Projekt: